September 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
Sa 01.09.18
15:30 - 18:00 Uhr
Es klingt wie...?
Angebot zum Gewandhaustag im Rahmen von "IMPULS"

Das Soziokulturelle Zentrum Frauenkultur Leipzig, der Interkulturelle Mädchentreff MiO und das Interkulturelle Frauen-Informations- und Begegnungszentrum FiA laden alle ein zum musikalischen Rätseln - u.a. mit einer Flaschen-Orgel. Und vielleicht finden wir beim Rätseln heraus, wie ähnlich Melodien aus verschiedenen Ländern klingen.

Ort: Stadtteilpark Rabet

Mo 03.09.18
18:30 - 20:00 Uhr
Kalligraphie-Gruppe
Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen 'kalligraphisch' arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 - 21 300 30

Leitung: Renate Reitz-Schiweksche
wöchentlich | Montag | 18:30 - 20:00 Uhr

Mo 03.09.18
19:00 Uhr
Singen und Swingen im Frauenchor "Canta Animata"
Leitung: REGINA KOLB

Di 04.09.18
10:00 - 11:00 Uhr
In Bewegung sein
Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit... und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten.
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt || pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik

Di 04.09.18
11:00 - 13:00 Uhr
60 plus: Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!
I. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen

Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab - und Angst wegen "des Rastens und Rostens" ist völlig unbegründet. Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so - wenn auch nur ein Stückchen - Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der "rückenstärkende Austausch" in einer Gruppe hervorragend geeignet.

Leitung: Edda Minkus

Di 04.09.18
15:00 - 16:15 Uhr
Senior/innen-Tanz
In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen - allein oder als Paar.
Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.
Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

Di 04.09.18
15:00 - 18:00 Uhr
Du kannst die Welt besser machen! Ehrlich, das kannst du
ÖFFENTLICHE AKTION im Rahmen von Bunter Mockauer Sommer

Mit interaktiver Rätsel-Glücksrad-Station, Straßen-Memory, Aktionswand zu Gesprächen mit großen und kleinen Passant*innen, Triff-mich- und Bau-mich-hoch-Spielen. und natürlich mit Gesprächen über unser gemeinsames Leben hier. auf dieser Welt, in diesem Land, in dieser Stadt. Und u.a. Fragen: Wem gehört "unsere Stadt eigentlich"? Und wie muss eine Stadt sein, damit alle Menschen gern in dieser Stadt leben wollen?

Ort: Brachfläche in Mockau: Ecke Mockauer Straße | Kieler Straße

Mi 05.09.18
11:00 - 13:00 Uhr
LESE-LUST - Vorstellung von "Lieblingsbüchern"
Herzlich eingeladen sind alle, die Freude am Lesen haben und gerne darüber debattieren möchten.
Jeden 1. Mittwoch im Monat.
Leitung: S. SOMMER

Do 06.09.18
16:00 - 18:00 Uhr
Aufarbeitung Hexenverfolgung in Leipzig.
OFFENES ARBEITSTREFFEN

Thema heute:
Das Staatsverständnis von Benedict Carpzow und seine ,Gerichtsverfassung' für Sachsen.

Alle Interessierten sind willkommen.
Eintritt: frei

Do 06.09.18
16:15 - 17:45 Uhr
Qigong
Qigong Qigong ist ein chinesisches Bewegungs- und Konzentrationssystem. Einige Übungen sind über 1.000 Jahre alt und dienen hauptsächlich der Stärkung der Lebensenergie von innen. Darüber hinaus sind viele Übungen leicht zu lernen, fördern die Beweglichkeit des Körpers und sind an vielen Orten einfach durchführbar.
In diesem Kurs werden wir einfache Übungen und kurze Bewegungsfolgen machen, die leicht zu merken sind und auch das Praktizieren außerhalb des Kurses ermöglichen. Neben dem bewegten Qigong, werden auch Übungen aus dem stillen Qigong praktiziert.

Matten sind vorhanden, bitte lockere Trainingskleidung und warme Socken mitbringen. Der Kurs umfasst 12 Trainingseinheiten. Immer Donnerstag von 16.15 - 17.45 Uhr.

Leitung: BIRGITTA KOWSKY, Leipzig
Teilnahme pro Trainingseinheit: 8,- | 5,- Euro ermäßigt
Anmeldung ist erforderlich.

Do 06.09.18
18:00 - 20:00 Uhr
Rechtsberatung für Frauen
mit der Rechtsanwältin Tanja Müller-Tegethoff
Die Rechtsanwältin Tanja Müller-Tegethoff bietet Beratung für Frauen zu rechtlichen Problemen an. Die Beratung erfolgt vertraulich und kostenfrei.

Wichtig:
Vorherige Anmeldung unter 0341 - 2130030 ist notwendig.

Fr 07.09.18
15:00 - 17:00 Uhr
Kräuter & Gewürze
TEE & INTERKULTURELLES GESPRÄCH im Rahmen der OSTLichter

Mit KERSTIN LEUBNER, Sozialpädagogin & Kräuterfrau Bei einer Tasse Tee kommen Frauen aus verschiedenen Ländern zu ausgewählten Themen miteinander ins Gespräch. Überall auf der Welt nutzen Menschen Kräuter & Gewürze. Wir informieren über die Besonderheit von Kräutern & Gewürzen in verschiedenen Kulturräumen.
Veranstaltung in Koop. mit der Volkshochschule Leipzig im Bereich der Politischen Bildung.
Eintritt: frei

Ort: FiA - Interkulturelles Frauen-Informations- und Begegnungszentrum
Konradstraße 62, 04315 Leipzig

Fr 07.09.18
15:00 - 17:00 Uhr
Szenen einer Stadt
THEATERPROBE

Im Rahmen des künstlerischen Projektes: "Wem gehört die Stadt?" der AG Soziokultur Leipzig findet in der Frauenkultur Leipzig ein performatives Theater-Projekt statt.
Rund um die Theamtik "Szenen einer Stadt" begeben wir uns gemeinsam auf die Suche nach performativen Übersetzungen von Alltagsbildern und Lebensrealitäten in eine nonverbale eher pantomimische Bühnensprache.

Mit kreativen Mitteln wollen wir gemeinsam mit viel Neugierde und Spaß nach Konflikten wie auch Absurdem alltäglicher Momente in unserer Stadt suchen - diese sachlich-humorvoll mit uns verhandeln und auf der Bühne für das Publikum erlebbar machen. Für dieses spannende Vorhaben ist es unwichtig wie alt jemand ist, woher man kommt oder wie gut ihre/seine Sprachkenntnisse sind. Es zählt die Freude am darstellenden Spiel und gemeinsamen Nachdenken über "Szenen einer Stadt" und die grundlegende Frage: Wem gehört denn die Stadt?"
Künstlerische Leitung: Kerstin Schmitt

Weitere Probetermine:
07.09, 14.09.,28.09. und 05.10.2018 jeweils freitags von 16.00-18.00 Uhr
Ort: Frauenkultur Leipzig

Sa 08.09.18
15:00 - 18:00 Uhr
Willkommen in der Konradstraße
STRASSENFEST

Interkulturelles Straßenfest der Frauenkultur Leipzig im Rahmen der OSTLichter
Für alle interessierten Menschen mit Aktions-Parcours, Spielen und Wettbewerben für alle Altersgruppen; Activity-Rätsel-Station, Bücher-Binden, Musik und vielem mehr.
Es ist wichtig, dass sich Menschen aus unterschiedlichsten Kulturräumen begegnen und kennenlernen... denn: Was brauchen Menschen überall auf der Welt? Warum ist ein gemeinsames Lachen stärker als vieles andere? Und was kann ich für eine gerechtere Welt tun?

Diese Fragen wollen wir gemeinsam beantworten - mit Spaß, Action und hilfreichen Tipps & Infos für den Alltag. In Kooperation: Frauenkultur Leipzig, Interkultureller Mädchentreff MiO, Interkulturelles Frauen-Info- und Begegnungszentrum FiA, Bahai-Gemeinde.
Ort: Konradstraße zwischen Ida- und Elisabethstraße

So 09.09.18
15:00 - 17:00 Uhr
Singen bei uns
Offenes CHOR-Projekt

Der Chor "Singen bei uns" lädt ein zum gemeinsamen Singen. Wir freuen uns über weitere interessierte Sängerinnen und Sänger, die Lust haben, mitzusingen. Einfach vorbeikommen!

Chorleitung: STEFANIE PLESCHKA.

Mo 10.09.18
18:30 - 20:00 Uhr
Kalligraphie-Gruppe
Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen 'kalligraphisch' arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 - 21 300 30

Leitung: Renate Reitz-Schiweksche
wöchentlich | Montag | 18:30 - 20:00 Uhr
Mo 10.09.18
19:00 Uhr
Singen und Swingen im Frauenchor "Canta Animata"
Leitung: REGINA KOLB

Di 11.09.18
10:00 - 11:00 Uhr
In Bewegung sein
Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit... und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten.
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt || pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik

Di 11.09.18
15:00 - 16:15 Uhr
Senior/innen-Tanz
In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen - allein oder als Paar.
Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.
Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

Di 11.09.18
18:00 - 19:30 Uhr
Einstiegsworkshop:Gewaltfreie Kommunikation
gfk Leitung: PAULA J. HERWIG, Mediatorin & Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation

Nach einem gelungenen Austausch mit unseren Mitmenschen fühlen wir uns verstanden, zufrieden und im Einklang mit uns und den anderen. Leider erleben wir oft, dass wir nach einem Gespräch frustriert sind, weil wir uns nicht verständlich machen konnten und der Konflikt weiter besteht, oder wir es uns mit Selbstvorwürfen noch schlimmer machen.

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg gibt uns die Möglichkeit zu verstehen, wie Gespräche und mitmenschliche Kontakte gelingen. Sie lässt uns fähig werden, unsere Gefühle kraftvoll auszudrücken und im Einklang mit den eigenen Bedürfnissen zu leben. Sie hilft uns, anhaltenden Ärger oder Wut zu verstehen und neue Handlungsoptionen kennenzulernen. Bei Schuld- und Schamgefühlen ist sie uns Unterstützung, einen achtsamen und wertschätzenden Umgang mit uns selbst zu finden und neues Selbstvertrauen aufzubauen. Bei Konflikten in persönlichen Beziehungen und am Arbeitsplatz führt sie zu einem besseren gegenseitigen Verständnis. Wir lernen, uns davon zu verabschieden, auf unser Recht zu beharren und beginnen stattdessen zu erkennen, was wir brauchen, sodass Lösungen gefunden werden können, die tatsächlich den Bedürfnissen aller entsprechen.

In der GFK-Frauenübungsgruppe treffen wir uns jeden 2. und 4. Dienstag im Monat und setzen uns in achtsamer Atmosphäre anhand von Übungen mit verschiedenen Themen der GFK auseinander. Dieser Schnupper-Workshop bietet eine Einführung, mit der ihr dann in die bestehende Gruppe einsteigen könnt. Wir freuen uns auf euch!

Anmeldung erforderlich an info@paulaherwig.de
Teilnahmegebühr für diesen Abend: 10,- Euro

Kursbeginn: Am 09.10.2018
Folgende Kosten für jeweils fünf Termine: gesamt 60,- Euro

Di 11.09.18
20:00 Uhr
Come and Drum! - Trommelmusik in der Frauenkultur
Westafrikanische und afrokaribische Trommelmusik zu erlernen und zu spielen ist eine der schönsten Möglichkeiten, Rhythmus zu erleben und den Tanz des Lebens besser zu verstehen, seine Kraft zu erfahren und sich mit ihm wohl zu fühlen.

Anmeldung erforderlich!
Kursleitung: Ingeborg Freytag

Di 11.09.18
19:00 Uhr
Interaktives Interview zur Leipziger Breaking-Geschichte
VORTRAG & GESPRÄCH

Erfahrene Tänzer*innen, wie u.a. B-Boy Beat Bohéme, B-Boy Cooke und B-Girl Chrissy werden über ihre Erfahrungen berichten.
Veranstaltung in Kooperation mit der Leipziger Stadtbibliothek. | Eintritt: frei
Ort: Stadtbibliothek, Wilhelm-Leuschner-Platz 10-11, 04107 Leipzig

Mi 12.09.18
11:00 Uhr
Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen

Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab - und Angst wegen "des Rastens und Rostens" ist völlig unbegründet. Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so - wenn auch nur ein Stückchen - Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der "rückenstärkende Austausch" in einer Gruppe hervorragend geeignet.

Leitung: Edda Minkus

Mi 12.09.18
15:00 - 17:00 Uhr
Sprich mit mir!
Sprachtandem SPRACHTANDEM
Ein Sprachtandem-Projekt der Frauenkultur Leipzig und des Museums der Bildenden Künste Leipzig.
Interessierte Frauen können an jedem 2. Mittwoch im Monat das Museum der Bildenden Künste besuchen und im Sprachtandem dabei Sprache neu lernen. Eine Deutsch-Sprechende und eine Deutsch-Lernende Frau besuchen gemeinsam das Museum - und erzählen einander, was sie sehen. Sie entdecken zusammen Bilder - und lernen gemeinsam Deutsch oder auch eine andere Sprache...
Für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos.

Interessierte Frauen und Mädchen melden sich bitte in der Frauenkultur Leipzig | Tel. 0341 - 213 00 30
oder im Museum der Bildenden Künste Leipzig | Tel. 0341 - 216 999 41, annemarie.riemer@leipzig.de

Treffpunkt:
Haupt-Eingang Museum | Nähe Kasse

Mi 12.09.18
19:30 - 21:00 Uhr
Mit Leichtigkeit ins Schreiben kommen.
Leitung: Dr. AMELIE MAHLSTEDT, Autorin und Schreibtherapeutin
Teilnahme pro Treffen: 6,- | 5,- Euro (erm.)
Eine Anmeldung ist erforderlich!

Do 13.09.18
16:15 - 17:45 Uhr
Qigong
Qigong ist ein chinesisches Bewegungs- und Konzentrationssystem. Einige Übungen sind über 1.000 Jahre alt und dienen hauptsächlich der Stärkung der Lebensenergie von innen. Darüber hinaus sind viele Übungen leicht zu lernen, fördern die Beweglichkeit des Körpers und sind an vielen Orten einfach durchführbar.
In diesem Kurs werden wir einfache Übungen und kurze Bewegungsfolgen machen, die leicht zu merken sind und auch das Praktizieren außerhalb des Kurses ermöglichen. Neben dem bewegten Qigong, werden auch Übungen aus dem stillen Qigong praktiziert.

Matten sind vorhanden, bitte lockere Trainingskleidung und warme Socken mitbringen. Der Kurs umfasst 12 Trainingseinheiten. Immer Donnerstag von 16.15 - 17.45 Uhr.

Leitung: BIRGITTA KOWSKY, Leipzig
Teilnahme pro Trainingseinheit: 8,- | 5,- Euro ermäßigt
Anmeldung ist erforderlich.

Do 13.09.18
19:00 Uhr
Termin-Änderung:
Auf dem Fleischmarkt untenrum frei unterwegs.
Wegen persönlicher Gründe der Referentin muss die Veranstaltung leider verschoben werden. Neuer Termin: 15.11.18 | 19 Uhr

Zum Wiederholungszwang pop-feministischer Erfahrungsliteratur in der Gegenwart.

VORTRAG & DISKUSSION

Kritik am Pop-Feminismus
Mit CONSTANZE STUTZ

Populäre Texte über Feminismus und weibliche Erfahrung in der Gegenwart von Autorinnen wie Laurie Penny und Margarete Stokowski beginnen bei ihrer eigenen Gewordenheit: Wie wurde ich von dieser Gesellschaft zur Frau gemacht und was kann ich gegen die Gewalttätigkeit tun, die diesem Prozess immer auch eingeschrieben ist? Ihre feministische Erfahrungsliteratur ist dabei zugänglich, unterhaltend und kathartisch in der Darstellung des beißenden Unbehagens mit der eigenen weiblichen Subjektwerdung in einer patriarchal-kapitalistischen Gesellschaft und vieles von dem, was sie schreiben ist richtig und notwendig. In letzter Konsequenz bleiben beide jedoch bei einer individualistischen Herstellung von weiblicher Handlungsfähigkeit stehen, deren Befreiungsversuche allein vereinzelte Strategien des weiblichen Empowerments anbieten.

Der Vortrag möchte daher das Verhältnis von Erfahrung als Selbsterfahrung und Erfahrung als Grundlage für individuelle und gesellschaftliche Veränderung in populärer feministischer Literatur vermessen und durch eine Analyse der Funktion von Erfahrung im Schreiben von Laurie Penny und Margarete Stokowski dem widersprüchlichen Verhältnis von Pop und Feminismus in der Gegenwart nachgehen. Constanze Stutz ist Redaktionsmitglied der Zeitschrift outside the box. Sie lebt und schreibt in Leipzig.
Eintritt: 4,- / 2,- Euro

Fr 14.09.18
19:00 Uhr
Lesben*Café
Das monatliche Lesben*Café soll ein Ort sein, um sich in freundlicher Atmosphäre kennenzulernen, sich auszutauschen, Gemeinschaft zu pflegen und auch um gemeinsam lesbische* Projekte und Unternehmungen zu planen; ein Ort positiver Energie und Kraft, der immer wieder neu gestaltet werden kann.
Das Café findet statt an jedem zweiten Freitag im Monat.

Wer gerne gemeinsam in den Abend starten möchte, ist herzlich eingeladen um 19 Uhr zu einer "Kennenlern-Willkommensrunde" dazu zu kommen! Wir freuen uns auf euch und einen schönen Abend!

Fr 14.09.18
bis So 16.09.18
save the dates
Queen16
INTERNATIONALES BREAKING FESTIVAL

"Queen16" - ist der mitreißende Wettbewerb der besten Breakdancer*innen weltweit. Die ersten vier Queen16-Festivals fanden in den USA statt, seit 2015 in Leipzig. Jedes B-Girl wird aufgrund ihrer tänzerischen Leistung und des sozialen Respekts der Breaking-Community ausgewählt. Im parallel stattfindenden Wettkampf "Family Fever" tanzen je ein B-Boy, ein B-Girl und ein*e Newcomer*in unter 18 Jahren.

Beim internationalen Queen16 Festival geht es um Breaking (Breakdance) und den interkulturellen Austausch von Tänzer*innen. Auch in diesem Jahr werden sich die besten Tänzerinnen einer internationalen Jury stellen: B-Girl T-FLOW (Finnland), B-Boy MARIO (Südkorea) und B-Girl BENE (Frankreich).

Sa 15.09.18
10:00 - 13:00 Uhr
Pilz-Führung im Auenwald.
SOMMERPILZ-TOUR

mit Dr. NORBERT LEUBNER
Pilz-Sachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie e.V. (DGfM). Bitte an einen Sammelkorb, Messer und wettergerechte Kleidung denken. Mit etwas Finde-Glück können am Ende der Tour die Rohstoffe für eine Pilzmahlzeit mit nach Hause genommen werden.
Voranmeldung bitte bis zum 13.09.2018 | Treffpunkt: Frauenkultur 10 Uhr. Teilnahmegebühr: 10,- | 6,- Euro ermäßigt

Sa 15.09.18
13:00 - 17:30 Uhr
Heizhaus
Footwork Mastering & Battle Energy
WORKSHOPS für Fortgeschrittene

u.a. mit BGirl T-Flow (Finnland) | Teilnahmegebühr: 10,- Euro
Ort: Heizhaus - urban souls

13:00 - 14:30 Uhr
14:30 - 16:00 Uhr
16:00 - 17:30 Uhr

Sa 15.09.18
19:00 Uhr
What's your story?
VORTRAG & DISKUSSION

Mit dem B-Girl Messy Mel aus Schweden & B-Boy Maurizio aka Next One aus Italien
Was hat Hip-Hop... Breakdance aus mir bzw. mit mir gemacht? Wären biografische Wege ohne die Leidenschaft zum Breaking möglicherweise "ganz anders" verlaufen? Zwei persönliche, sehr individuelle Geschichten aus der Breaking-Community. Eintritt: frei

So 16.09.18
16:15 - 17:45 Uhr
Werk 2, Halle D
Queen16
INTERKULTURELLES BREAKDANCE-FESTIVAL

Höhepunkt des Programms sind die beiden Wettbewerbe. Die besten B-Girls (Tänzerinnen) aus Italien, Spanien, Deutschland, Portugal und Finnland, Frankreich, Indien, Russland und Bulgarien konnten sich für das Queen 16 qualifizieren.
Im zweiten Battle, dem 3 vs 3 Family Style, zeigen je drei Tänzer*innen in einem Team ihr Können. Eine Newcomer*in (unter 18 Jahren) und zwei Breaker*innen werden per Los zusammen kommen. Hier sind auch Flexibilität und Teamgeist gefragt.
Dabei werden für die passenden Klänge DJane LAZY ONE aus Polen, DJ JASTY aus Tschechien, DJ WAVE aus den Niederlanden und DJ MAURIZIO aka NEXT ONE aus Italien sorgen.

Begleitet wird der Sonntag von Graffiti-Artists aus Leipzig, Italien und Russland, welche hinter der Kulturfabrik gemeinsam eine große Wand gestalten werden, um den typischen HipHop-Charakter einer Jam zu komplettieren.

Informationen gibt es unter: www.facebook.com/queen16festival ODER queen16@gmx-topmail.de

Ort: Kulturfabrik Leipzig, Werk 2, Halle D, Kochstraße 132, 04277 Leipzig
Eintritt: 7 Euro / 5 Euro ermäßigt

Mo 17.09.18
18:30 - 20:00 Uhr
Kalligraphie-Gruppe
Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen 'kalligraphisch' arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 - 21 300 30

Leizung: Renate Reitz-Schiweksche
wöchentlich | Montag | 18:30 - 20:00 Uhr


Mo 17.09.18
19:00 Uhr
Singen und Swingen im Frauenchor "Canta Animata"
Leitung: REGINA KOLB

Di 18.09.18
10:00 - 11:00 Uhr
In Bewegung sein
Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit... und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten.
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt || pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik

Di 18.09.18
11:00 - 13:00 Uhr
60 plus: Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!
I. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen

Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab - und Angst wegen "des Rastens und Rostens" ist völlig unbegründet. Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so - wenn auch nur ein Stückchen - Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der "rückenstärkende Austausch" in einer Gruppe hervorragend geeignet.

Leitung: Edda Minkus

Di 18.09.18
15:00 - 16:15 Uhr
Senior/innen-Tanz
In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen - allein oder als Paar.
Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.
Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

Di 18.09.18
19:00 Uhr
§219a. Ersatzlose Streichung oder Änderung?
219a Argumente und Konsequenzen

VORTRAG & DISKUSSION
mit ProfIN. Dr. phil. ULRIKE BUSCH, Berlin

Der Vortrag analysiert die Hintergründe und Optionen der gegenwärtigen Debatte zum § 219a. Es erfolgt eine Auseinandersetzung mit den Argumenten der Gegner*innen der Streichung des Paragrafen, eine Darstellung der Wirkungen des Paragrafen sowie Begründung seiner Verzichtbarkeit. Im Fokus sind dabei vor allem die Versorgungssituation zum Schwangerschaftsabbruch, die Situation der Frauen sowie der Arzt*innen. Der 219a wird kontextualisiert in seinem Bezug zum § 218/219 StGB und diskutiert zudem die Chancen der Forderung der Aufhebung der grundsätzlichen Strafbewehrtheit des Schwangerschaftsabbruchs und nach einer außerstrafrechtlichen Regelung im Kontext der Anerkennung des Rechts auf reproduktive und sexuelle Selbstbestimmung.

Ulrike Busch ist Professorin für Familienplanung und lehrte bis zu ihrer Emeritierung im Frühjahr 2018 an der Hochschule Merseburg. Sie ist langjährig ehrenamtlich für den pro familia Bundes- und Landesverband Berlin tätig und Mitbegründerin sowie langjährige Geschäftsführerin des Familienplanungszentrums Berlin.
Eintritt: 4,- | 2,- Euro

Do 20.09.18
16:15 - 17:45 Uhr
Qigong
Qigong ist ein chinesisches Bewegungs- und Konzentrationssystem. Einige Übungen sind über 1.000 Jahre alt und dienen hauptsächlich der Stärkung der Lebensenergie von innen. Darüber hinaus sind viele Übungen leicht zu lernen, fördern die Beweglichkeit des Körpers und sind an vielen Orten einfach durchführbar.
In diesem Kurs werden wir einfache Übungen und kurze Bewegungsfolgen machen, die leicht zu merken sind und auch das Praktizieren außerhalb des Kurses ermöglichen. Neben dem bewegten Qigong, werden auch Übungen aus dem stillen Qigong praktiziert.

Matten sind vorhanden, bitte lockere Trainingskleidung und warme Socken mitbringen. Der Kurs umfasst 12 Trainingseinheiten. Immer Donnerstag von 16.15 - 17.45 Uhr.

Leitung: BIRGITTA KOWSKY, Leipzig
Teilnahme pro Trainingseinheit: 8,- | 5,- Euro ermäßigt
Anmeldung ist erforderlich.

Do 20.09.18
18.00 - 20.00 Uhr
FAIR-SICHERUNGSBERATUNG für Frauen
Kostenlose Beratung für alle Arten von Versicherungen

Hier können eigene Versicherungspolicen überprüft oder Fragen zu neuen Abschlüssen gestellt werden. Und alles unverbindlich und unparteiisch!
Mit ANTJE GOLDHORN, unabhängige Versicherungskauffrau. | Anmeldung ist erforderlich

Do 20.08.18
19:00 Uhr
Feministische Frauengesundheitsbewegung:
Handeln nach eigenen Bedürfnissen

VORTRAG UND GESPRÄCH
Mit RINA NISSIM, Schweiz

Seit Jahrzehnten ist sie radikale Aktivistin für reproduktive Rechte und gesundheitliche Selbstbestimmung von Frauen*. Rina Nissim ist Heilpraktikerin, gründete mit anderen Frauen 1978 das Genfer Frauengesundheitszentrum. Ihr Handbuch "Naturheilkunde in der Gynäkologie", in sieben Sprachen übersetzt, ist ein Klassiker der Selbsthilfebewegung.In ihrem neuen Buch "Eine zeitgemäße Hexe. Frauen und Gesundheit - Zur weltweiten Selbsthilfebewegung" (Christel Göttert Verlag, August 2018) lässt sie teilhaben an ihrer jahrelangen Arbeit in der internationalen Frauengesundheitsbewegung mit Frauengruppen in Indien, Costa Rica, Nicaragua und Europa.

Rina Nissim schildert die Kämpfe für das Recht auf Abtreibung, den Zugang zu Verhütungsmitteln, alternative Behandlungsweisen und die Selbstuntersuchung als entscheidenden Schritt zur Rückgewinnung der Kontrolle über den eigenen Körper - über das Handeln nach eigenen Bedürfnissen als umfassenden internationalen Bewusstwerdungsprozess - als Teil der revolutionären Befreiung der Frau.

Weitere Schwerpunkte sind die Kritik an der frauenfeindlichen Medizinindustrie sowie deren Folgen, das Ungleichgewicht zwischen bereicherten und verarmten Ländern - und die Möglichkeit zum Empowerment durch Selbsthilfe und feministische Gruppenarbeit. Sie dokumentiert Geschichte bis in die Gegenwart. und bietet Wissen und positive Energie zum Handeln.
Eintritt gegen Spende

Fr 21.09.18
16:00 - 19:00 Uhr
LOKALE DIALOGKONFERENZ samo.fa 2018
im Rahmen der Interkulturellen Wochen der Stadt Leipzig
Migrant*innen und Geflüchtete als Kooperationspartner*innen und Bausteine einer kommunalen nachhaltigen Entwicklung in Leipzig.

Im Jahr 2017 wurde innerhalb des bundesweiten Projektes samo.fa "Stärkung der Aktiven aus den Migrant*innen-Organisationen in der Flüchtlingsarbeit" die erste lokale Dialogkonferenz "Integration aus der Perspektive der Migrant*innen und Geflüchteten" ins Leben gerufen. Das Ziel der Konferenz ist Raum für den Dialog zwischen den Migrant*innen, Geflüchteten und verschiedenen Organisationen der Flüchtlingsarbeit anzubieten. Um die Stimme der neuen Leipziger*innen aus den verschiedenen Ländern hörbar zu machen, wird die Konferenz in mehreren Sprachen durchgeführt. Dieses Jahr möchten der Verein "Migration-Entwicklung-Partizipation MEPa e.V." zusammen mit Geflüchteten- und Migrant*innen-Organisationen erneut in Dialog treten. Das Thema der lokalen Dialogkonferenz samo.fa 2018 ist die nachhaltige Zusammenarbeit zwischen der Kommune und den Migrant*innen-Organisationen in Leipzig.

Eingeladen sind unter anderen Herr Dr. Boniface Mabanza, Koordinator in der Kirchlichen Arbeitsstelle Südliches Afrika (KASA), Frau PD Dr. Julia Schulze Wessel vom Institut Politikwissenschaft der Universität Leipzig (angefragt) und der Oberbürgermeister der Stadt Leipzig Herr Burkhard Jung (angefragt). Veranstaltet durch: MEPa e.V (Projekt samo.fa)

Sa 22.09.18
11:00 - 17:00 Uhr
In den Schreibfluss kommen - Schreiben aus Leidenschaft I
SCHREIBWORKSHOP

AMELIE MAHLSTEDT, Autorin und Schreibtherapeutin. Schreiben ist eine tägliche Quelle der Inspiration, die das Leben bereichert. Die Workshop-Reihe "Schreiben aus Leidenschaft I - III" richtet sich an alle, die gern schreiben und nach neuen Impulsen und Wegen des Schreibens suchen. um zu einem intensiveren Lebensgefühl zu kommen .um das eigene Leben kreativer zu gestalten .oder um den Traum vom Schreiben endlich wahr werden zu lassen. Es ist oft viel einfacher, als wir denken. "Du musst nur Deine Finger bewegen!" Im Grundkurs "In den Schreibfluss kommen" erfahren die Teilnehmer*innen, wie man mit Methoden des kreativen Schreibens wie Clustering und automatischem Schreiben ganz intuitiv in den Schreibfluss und zu einer eigenen Stimme findet. Wir arbeiten mit Schreibspielen und Textminiaturen, kleinen Lyrikformen und kurzen Geschichten.

DR. phil. AMELIE MAHLSTEDT, geb.1976, Studium der Volkswirtschaftslehre und der Sprachentwicklung an den Universitäten Bonn, Berlin und Edinburgh. Promotion am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig. Freie Autorin und Schreibtherapeutin (IEK Institut). Seit 2015 Weiterbildung in Poesie- und Biblio-Therapie (EAG-FPI).

Teilnahmegebühr für die Workshop-Reihe: 110,- | 100,- Euro (ermäßigt).
Einzeltermin: 40,- | 35,- Euro (ermäßigt).

Folge-Termine:

Kunst des Tagebuchs - Schreiben aus Leidenschaft II
27. Oktober 2018, 11 - 17 Uhr.
Die Teilnehmer*innen lernen neue Formate des Tagebuchschreibens kennen: die ,dichte Beschreibung', lyrische Formen, Miniaturen oder ,Alltags-Anekdoten', auch anhand von Beispielen aus der Literatur. Sie entdecken den Alltag als Quelle für Inspiration und kreative Gestaltung.

Persönlicher Essay - Schreiben aus Leidenschaft III
1. Dezember 2018, 11 - 17 Uhr.
Die Teilnehmer*innen lernen den Personal Essay als Form des Schreibens kennen, der auto-biografisches Erzählen und (kritische) Gesellschaftsanalyse miteinander verknüpft. Zur inspirierenden Vorbereitung sind Essays von Montaigne, Jorge Luis Borges, Virginia Woolf oder Joan Didion empfohlen.

Sa 22.09.18
22:00 Uhr
Queer, dancing, chillen, have fun...
QUEER-PARTY
DJane MARIA (Queerparty) bietet einen bunten Abend mit ganz viel Tanzmusik. musikalisch queer durch viele Jahrzehnte mit den absoluten Tanzkrachern.
Eintritt: 3,- Euro

Mo 24.09.18
18:30 - 20:00 Uhr
Kalligraphie-Gruppe
Relative feste Gruppe, die seit längerer Zeit zusammen 'kalligraphisch' arbeitet. Bitte bei Interesse Anfragen unter FraKu 0341 - 21 300 30

Leitung: Renate Reitz-Schiweksche
wöchentlich | Montag | 18:30 - 20:00 Uhr

Mo 24.09.18
19:00 Uhr
Singen und Swingen im Frauenchor "Canta Animata"
Leitung: REGINA KOLB

Di 25.09.18
10:00 - 11:00 Uhr
In Bewegung sein
Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Bewegung hält fit... und macht gute Laune. Darum bewegen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten.
Teilnahmebetrag: 4,- | 3,- Euro ermäßigt || pro Monat: 12,- | 9,- Euro ermäßigt
Leitung: Simone Bußler, DRK-Übungsleiterin für Seniorinnen-Gymnastik

Di 25.09.18
15:00 - 16:15 Uhr
Senior/innen-Tanz
In unserer schwungvollen Tanzgruppe sind weitere Tänzer/innen 55+ jederzeit herzlich willkommen - allein oder als Paar.
Tanzen trainiert den ganzen Körper und ist eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die Tänze haben ihre Quelle in der internationalen Folklore und im Gesellschaftstanz. Durch den Figurenreichtum, die abwechslungsreichen Schrittfolgen und die Partner/innen- und Richtungswechsel werden einerseits hohe Anforderungen an Koordination und Konzentration gestellt, andererseits bringt diese Abwechslung sehr viel Spaß und Verbundenheit.
Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte bequeme Schuhe mitbringen.

Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz
Kursgebühr: 35,- Euro monatlich

Di 25.09.18
20:00 Uhr
Come and Drum! - Trommelmusik in der Frauenkultur
Westafrikanische und afrokaribische Trommelmusik zu erlernen und zu spielen ist eine der schönsten Möglichkeiten, Rhythmus zu erleben und den Tanz des Lebens besser zu verstehen, seine Kraft zu erfahren und sich mit ihm wohl zu fühlen.

Anmeldung erforderlich!
Kursleitung: Ingeborg Freytag

Mi 26.09.18
11:00 - 13:00 Uhr
60 plus: Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen

Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab - und Angst wegen "des Rastens und Rostens" ist völlig unbegründet. Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so - wenn auch nur ein Stückchen - Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der "rückenstärkende Austausch" in einer Gruppe hervorragend geeignet.

Leitung: Edda Minkus

Mi 26.09.18
15:00 - 16:30 Uhr
Frauen ´89. Ein Geocaching-Rundgang zu Aktivistinnen 1989
RUNDGANG | Leipziger Innenstadt

Die Geocaching-Tour vermittelt biografische Geschichten von Frauen, die 1989 aktiv waren. Mittels GPS, einem System zur satellitenbasierten Positionsbestimmung, werden einzelne Orte der Leipziger Innenstadt (auf)gesucht, die einen klaren Bezug zu politischen Aktivitäten von Frauen 1989 und 1990 haben: Wie z.B. zur Wahl der Kandidatinnen des Unabhängigen Frauenverbandes (UFV) zu den ersten freien Volkskammerwahlen der DDR; zur Beteiligung neugegründeter Initiativen an den Demonstrationen, zur Gründung des Referates "Frauen und Kultur" im Student*innen-Rat StuRa) der Universität Leipzig und andere mehr.

Die Tour dauert ca. 90 Minuten und wird von Christine Rietzke, Mitgründerin der autonomen Frauenzeitschrift in der DDR "Zaunreiterin" und 1990 Kandidatin des UFV sowie Alex Vogel, B.A. Sozialwissenschaften geleitet.

Um Anmeldung wird gebeten. | Eintritt frei
Weiterer Termin: Do 27.09. von 17:00 bis 18.30 Uhr

Mi 26.09.18
19:30 - 21:00 Uhr
Mit Leichtigkeit ins Schreiben kommen.
Leitung: Dr. AMELIE MAHLSTEDT, Autorin und Schreibtherapeutin
Teilnahme pro Treffen: 6,- | 5,- Euro (erm.)
Eine Anmeldung ist erforderlich!

Do 27.09.18
17:00 - 18:30 Uhr
Frauen ´89. Ein Geocaching-Rundgang zu Aktivistinnen 1989
RUNDGANG | Leipziger Innenstadt

Die Geocaching-Tour vermittelt biografische Geschichten von Frauen, die 1989 aktiv waren. Mittels GPS, einem System zur satellitenbasierten Positionsbestimmung, werden einzelne Orte der Leipziger Innenstadt (auf)gesucht, die einen klaren Bezug zu politischen Aktivitäten von Frauen 1989 und 1990 haben: Wie z.B. zur Wahl der Kandidatinnen des Unabhängigen Frauenverbandes (UFV) zu den ersten freien Volkskammerwahlen der DDR; zur Beteiligung neugegründeter Initiativen an den Demonstrationen, zur Gründung des Referates "Frauen und Kultur" im Student*innen-Rat StuRa) der Universität Leipzig und andere mehr.

Die Tour dauert ca. 90 Minuten und wird von Christine Rietzke, Mitgründerin der autonomen Frauenzeitschrift in der DDR "Zaunreiterin" und 1990 Kandidatin des UFV sowie Alex Vogel, B.A. Sozialwissenschaften geleitet.

Um Anmeldung wird gebeten. Eintritt frei

Do 27.09.18
16:15 - 17:45 Uhr
Qigong
Qigong Qigong ist ein chinesisches Bewegungs- und Konzentrationssystem. Einige Übungen sind über 1.000 Jahre alt und dienen hauptsächlich der Stärkung der Lebensenergie von innen. Darüber hinaus sind viele Übungen leicht zu lernen, fördern die Beweglichkeit des Körpers und sind an vielen Orten einfach durchführbar.
In diesem Kurs werden wir einfache Übungen und kurze Bewegungsfolgen machen, die leicht zu merken sind und auch das Praktizieren außerhalb des Kurses ermöglichen. Neben dem bewegten Qigong, werden auch Übungen aus dem stillen Qigong praktiziert.

Matten sind vorhanden, bitte lockere Trainingskleidung und warme Socken mitbringen. Der Kurs umfasst 12 Trainingseinheiten. Immer Donnerstag von 16.15 - 17.45 Uhr.

Leitung: BIRGITTA KOWSKY, Leipzig
Teilnahme pro Trainingseinheit: 8,- | 5,- Euro ermäßigt
Anmeldung ist erforderlich.

Fr 28.09.18
19:00 Uhr
Divers & unstoppable: Women
Vielfältig & unaufhaltsam: Frauen

FILMNACHT MIT EINFÜHRUNG & DISKUSSION
Im Rahmen der Interkulturellen Wochen der Stadt Leipzig

Dass es heute nicht mehr "ganz so einfach geht", Frauen gegenüber Männern "geringer zu schätzen", sie gesellschaftlich wie privat zu be-nachteiligen - zeigen gegenwärtige weltweite Frauen*Bewegungen. Zum Beispiel galt in Deutschland von 1958 bis 1977 der §1356 BGB Absatz 1: "[1] Die Frau führt den Haushalt in eigener Verantwortung. [2] Sie ist berechtigt, erwerbstätig zu sein, soweit dies mit ihren Pflichten in Ehe und Familie vereinbar ist." Frauen durften also ohne Zustimmung ihres Ehemannes keine Erwerbstätigkeit aufnehmen. Dass das heute - 41 Jahre später - in Deutschland nicht mehr so ist, wurde auch durch die Frauenbewegungen in der damaligen Zeit miterwirkt. In Staaten, in denen heute Frauen* auf Grund ihrer Geschlechtszugehörigkeit um Vielfaches stärker benachteiligt werden als in Deutschland leisten progressive Frauen* und Männer* entschiedenen Widerstand gegen diese Unrechtssituation. Zwei Filme mit Hoffnungspotential:

Sonita. Was ist ein Mädchen wert?
Regie: Rokhsareh Ghaem Maghami, D2016, 55 Min.
"Sonita" erzählt die Geschichte der jungen Afghanin Sonita, die als illegale Einwanderin im Iran lebt. Sonita soll einen ihr unbekannten Mann heiraten, um die Hochzeit ihres Bruders zu finanzieren. Doch die 18-Jährige wehrt sich gegen den Druck ihrer Familie und klagt die bis heute gelebte Tradition der verkauften Bräute, oftmals Kinder, in mitreißenden Rap-Songs an. Ihr Ziel ist es, als Sängerin so erfolgreich zu werden, dass sie sich von der Zwangsheirat freikaufen kann. Doch: Sologesang von Frauen ist im Iran verboten.

Traumweberinnen
Regie: Ithri Irhoudane, Marokko 2015, 45 Min.
In einem Dorf im Atlasgebirge in Marokko wollen einige Frauen eine Teppichweb-Kooperative gründen, um sich und ihren Familien ein besseres Leben zu ermöglichen. Um ihren Traum zu verwirklichen, treffen sich einige der Berberinnen mit einer Frauenkooperative in der elf Stunden entfernten Hafenstadt Essaouira. Dort wollen sie erfahren, wie es gelingen kann, gemeinsam erfolgreich zu sein.

Eintritt: frei

Sa 29.09.18
10:00 - 12:00 Uhr
Singen bei uns
Offenes CHOR-Projekt

Der Chor "Singen bei uns" lädt ein zum gemeinsamen Singen. Chorleitung: STEFANIE PLESCHKA.

Wir freuen uns über weitere interessierte Sängerinnen und Sänger, die Lust haben, mitzusingen. Einfach vorbeikommen!

So 30.09.18
14:00 - 17:00 Uhr
Klamottenmarkt
KLAMOTTENTAUSCH-PARTY FÜR ALLE!

Mit Musik, Kuchen & refreshing Bowle
Die Spielregeln: Jede Person darf maximal 10 Kleidungsstücke mitbringen. Alle Klamotten sind dann zum Tausch angeboten. Es ist keine Bedingung, etwas mitzubringen, um "mit zu tauschen". Wir bitten euch, die Kleidung vorab zu waschen und darauf zu achten, dass diese gut tragbar ist. Wir bitten um einen gerechten Umgang miteinander. Wir freuen uns auf einen entspannten Nachmittag.
Eintritt: 3,- Euro | Bis 16 Jahre: frei

Fr 06.10.18
14:00 Uhr
10 Jahre CantaAnimata
JUBILÄUMS-KONZERT

Ort: Martin-Luther-Kirche Markkleeberg West am Kees'schen Park

So 07.10.18
16:00 Uhr
Stories untold
KIM EDGAR | Edinburgh / Schottland; Pianistin und Singer/Songwriterin

Die fantastische Sängerin und Musikerin tourt im Herbst solo durch Deutschland. Sie begleitet sich an Klavier und Gitarre, schreibt tolle Songs."Heart stopping" meint dazu der Sunday Herald. Sie ist bekannt durch ihre Auftritte auf verschiedenen Festivals wie z. B. dem Cambridge Folk Festival - und die Menschen, die sie erlebten, sind einfach hingerissen von ihrer Stimme und ihrer Musik "We're living in a really unsettled world, and I feel the more love and empathy we can generate, the better. For me, stories help with this - whether made up or real, they help us connect." Beschrieben wird sie als Schottlands "ganz eigene Tori Amos". Sie kombiniert mutig ernste Geschichten mit dunklen feinen Melodien.


Do 11.10.18
19:00 Uhr
ArbeiterKind
DANIELA KEIL

Für ArbeiterKind.de engagieren sich bundesweit fast 6000 Ehrenamtliche in 75 lokalen Gruppen - auch in Leipzig seit mehreren Jahren vertreten. Informiert werden Schüler*innen aus Familien ohne Hochschulerfahrung über die Möglichkeit eines Studiums und sie werden unterstützt auf dem Weg vom Studieneinstieg bis zum erfolgreichen Studienabschluss und Berufsstart. Denn in Deutschland stellt sich die Frage, ob der Status und Erfolg einer Person durch eigene Leistungen bestimmt wird oder durch die soziale Herkunft oder vererbte Privilegien.

Haben alle Personen gleiche Chancen ihre Fähigkeiten und Potenziale zu entwickeln? Oder sind Kinder aus Arbeiterfamilien beim Übergang zu den weiterführenden Schulen benachteiligt und bestimmt die soziale Herkunft die Wahl eines Studienfachs, die Häufigkeit von Studienabbrüchen sowie den Übergang von der Hochschule in den Arbeitsmarkt, das Einkommen und die Karriereverläufe?
Daniele Keil erläutere, warum die soziale Herkunft einen Einfluss auf den Bildungsweg der Jugendlichen in Deutschland hat.

Eintritt: 4,- / 2,- Euro


16.- 21.10.18
25. LeLeTre - Meeting of Queer LesBians*
Das 25. Leipziger LesbenTreffen oder auch Meeting of queer LesBIans* bietet viele Gründe um zu feiern. Und dies wollen wir gemeinsam auch tun! Der aktuelle gesellschaftlichen Ist-Zustand spiegelt es wider: Unsere Bemühungen, Aktivitäten, Kämpfe um Gleichstellung der unterschiedlichsten, auch queer-lesbischen, Lebens-weisen, waren erfolgreich, wie z.B. "die Ehe für alle" zeigt. Eine allumfassende Emanzipation für LGBTIQ* ist jedoch noch immer nicht erreicht: Rassismus, Antisemitismus und Feindlichkeiten aufgrund von diversen Lebensweise, Identitäten und Begehren sind für viele Personen radikaler Alltag. Auch die eigenen Strukturen und Realitäten sind von Diskriminierung und Ausschluss nicht ausgenommen.

Aus diesen Gründen wollen wir 2018 den Fokus auf die Thematik der "lesbischen Herstory" legen und gemeinsam queer-lesbische Bewegung(en) erleben, wahrnehmen und diskutieren. Zentral dabei ist die Frage: Wo wollen wir hin und wie? Wie schreiben wir unsere Herstory weiter? Und 25 Jahre "Festival lesbischer Lebenskunst" sind ein guter Zeitpunkt, einen Blick zurückzuwerfen und gleichsam perspektivisch in die Zukunft zu blicken. Denn: Es gibt noch viele Ziele für die nächsten 25 Jahre! Und während des 25. LeLeTre's gibt es viele Möglichkeiten, aktiv zu werden. natürlich auch beim Feiern. open to all gender