Mi 03.01.18
11:00 Uhr
Luise
Luise LESUNG
Mit der Autorin BARBARA BEEKMANN, Leipzig
Thüringen im 19. Jahrhundert: Luise wird als jüngste Tochter des Holzfällers Heiter in Möhrenbach geboren. Die ärmlichen Verhältnisse zwingen sie, sich mit 14 Jahren als Magd zu verdingen. Ihr Leben führt sie über verschiedene Stationen bis nach Aschau. Doch hier beginnt sich ihr Leben grundlegend zu verändern. Es ist die fiktive Geschichte meiner Urgroßmutter.

BARBARA BEEKMANN wurde 1942 geboren und wuchs in Thüringen auf. Die gelernte Buchhändlerin studierte Philosophie an der Friedrich Schiller Universität in Jena, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. In ihren Romanen sucht sie Antworten auf Fragen des menschlichen Zusammenlebens und verwebt eigenes Erleben mit Fiktivem zu Lebensgeschichten der handelnden Personen.
Eintritt: 2,- Euro

Do 04.01.18
16:00 - 18:00 Uhr
Aufarbeitung Hexenverfolgung in Leipzig.
OFFENES ARBEITSTREFFEN
Alle Interessierten sind willkommen.

Sa 06.01.18
10:00 - 15:00 Uhr
Körper, Kunst, Kontakt
Workshop Studentinnen der Uni Leipzig | Kunstpädagogik geben ein Wochenende lang einen Workshop zum verstärkten Erleben des eigenen Körpers mithilfe von künstlerischem Arbeiten. Performative und bildnerische Übungen können ein positives Selbst- und Körpergefühl, sowie self empowerment schaffen. Die aktivierenden und entspannenden Übungen erstrecken sich von Collage über Contact-Impro bis hin zu begleitend theoretischen feministischen und künstlerischen Inputs. Der Workshop bietet eine Bandbreite an pädagogischen Methoden und ist deshalb auch geeignet für Frauen*, die im pädagogischen und sozialen Bereich tätig sind.
Für Frauen* ab 18 Jahren. | Teilnahmegebühr inklusive Material: 12,- | 9,- (ermäßigt).
Anmeldung ist erforderlich.

So 07.01.18
11:00 - 14:00 Uhr
Körper, Kunst, Kontakt
Studentinnen der Uni Leipzig | Kunstpädagogik geben ein Wochenende lang einen Workshop zum verstärkten Erleben des eigenen Körpers mithilfe von künstlerischem Arbeiten. Performative und bildnerische Übungen können ein positives Selbst- und Körpergefühl, sowie self empowerment schaffen. Die aktivierenden und entspannenden Übungen erstrecken sich von Collage über Contact-Impro bis hin zu begleitend theoretischen feministischen und künstlerischen Inputs. Der Workshop bietet eine Bandbreite an pädagogischen Methoden und ist deshalb auch geeignet für Frauen*, die im pädagogischen und sozialen Bereich tätig sind.
Für Frauen* ab 18 Jahren. | Teilnahmegebühr inklusive Material: 12,- | 9,- (ermäßigt).
Anmeldung ist erforderlich.

Mo 08.01.18
19:00 Uhr
Singen und Swingen im Frauenchor „Canta Animata“
Leitung: REGINA KOLB

Di 09.01.18
10:00 - 11:00 Uhr
In Bewegung sein
Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Anmeldung erforderlich.
Leitung: Kristin Bergmann

Di 09.01.18
15:00 - 16:30 Uhr
Senior/innen-Tanz
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 30,- Euro monatlich

Di 09.01.18
18:00 - 19:30 Uhr
Gewaltfreie Kommunikation
Leitung: PAULA J. HERWIG, Mediatorin & Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg gibt uns die Möglichkeit zu verstehen, wie Gespräche und mitmenschliche Kontakte gelingen. Sie lässt uns fähig werden, unsere Gefühle kraftvoll auszudrücken und im Einklang mit den eigenen Bedürfnissen zu leben. Sie hilft uns, anhaltenden Ärger oder Wut zu verstehen und neue Handlungsoptionen kennenzulernen. Bei Schuld- und Schamgefühlen ist sie uns Unterstützung, einen achtsamen und wertschätzenden Umgang mit uns selbst zu finden und neues Selbstvertrauen aufzubauen. Bei Konflikten in persönlichen Beziehungen und am Arbeitsplatz führt sie zu einem besseren gegenseitigen Verständnis. Wir lernen, uns davon zu verabschieden, auf unserem Recht zu beharren und beginnen stattdessen zu erkennen, was wir brauchen, so dass Lösungen gefunden werden können, die tatsächlich den Bedürfnissen aller entsprechen.
In der zweiwöchentlichen Übungsgruppe werdet ihr über mindestens zehn Wochen in die GFK eingeführt und dabei begleitet, euch an euren persönlichen Beispielen auszuprobieren und miteinander zu wachsen.

Anmeldung erforderlich, da max. 10 Teilnehmerinnen möglich.
Kursgebühr: 60,- Euro für 5 Termine

Di 09.01.18
20:00 Uhr
Come and Drum! - Trommelmusik in der Frauenkultur
Westafrikanische und afrokaribische Trommelmusik zu erlernen und zu spielen ist eine der schönsten Möglichkeiten, Rhythmus zu erleben und den Tanz des Lebens besser zu verstehen, seine Kraft zu erfahren und sich mit ihm wohl zu fühlen.
Anmeldung erforderlich!
Kursleitung: Ingeborg Freytag

Mi 10.01.18
11:00 Uhr
Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!
Offener Frauen-Stammtisch für interessierte (Un)Ruheständlerinnen
Leitung: EDDA MINKUS

Mi 10.01.18
15:00 - 17:00 Uhr
Sprich mit mir!
Sprachtandem SPRACHTANDEM
Ein Sprachtandem-Projekt der Frauenkultur Leipzig und des Museums der Bildenden Künste Leipzig.

Interessierte Frauen können an jedem 2. Mittwoch im Monat das Museum der Bildenden Künste besuchen und im Sprachtandem dabei Sprache neu lernen. Eine Deutsch-Sprechende und eine Deutsch-Lernende Frau besuchen gemeinsam das Museum - und erzählen einander, was sie sehen. Sie entdecken zusammen Bilder - und lernen gemeinsam Deutsch oder auch eine andere Sprache...
Für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos.
Interessierte Frauen und Mädchen melden sich bitte in der Frauenkultur Leipzig | Tel. 0341 - 213 00 30
oder im Museum der Bildenden Künste Leipzig | Tel. 0341 - 216 999 923, kirsten.huwig@leipzig.de

Mi 10.01.18
19:00 - 20:00 Uhr
Bauchtanzkurs für Frauen
Kursleitung: AISHA, Bauchtanzlehrerin, Tänzerin
Teilnahmegebühr: 8,- | 7,- Euro (ermäßigt)

Mi 10.01.18
19:30 - 21:00 Uhr
Mit Leichtigkeit ins Schreiben kommen.
Leitung: Dr. AMELIE MAHLSTEDT, Autorin und Schreibtherapeutin
Teilnahme nur nach Voranmeldung!
Kosten: 6,- / 5,- Euro
Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat.

Do 11.01.18
18:00 Uhr
Kostenlose Rechtsberatung für Frauen
jeden ersten Donnerstag im Monat von 18:00 - 20:00 Uhr
mit der Rechtsanwältin TANJA MÜLLER-TEGETHOFF

Anmeldung erforderlich!

Fr 12.01.18
19:00 Uhr
Lesben*Café
Lesbencafe NEU:
Das monatliche Lesben*Café soll ein Ort sein, um sich in freundlicher Atmosphäre kennenzulernen, sich auszutauschen, Gemeinschaft zu pflegen und auch um gemeinsam lesbische* Projekte und Unternehmungen zu planen; ein Ort positiver Energie und Kraft, der immer wieder neu gestaltet werden kann.
Das Café findet statt an jedem zweiten Freitag im Monat. Nächster Termin: 09.02.2018

Sa 13.01.18
14:00 - 18:00 Uhr
Leben. Anders. 2017.
Ausstellung AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG & World-Wide-Women-Dancing
Gezeichnete Porträts und Texte

Aus der eigenen Heimat wegziehen, fliehen zu müssen, um zu überleben, vielfach abhängig zu sein von anderen... die vertraute Umgebung, Freundinnen und Freunde, wichtige Menschen sind nicht mehr da, die Halt gaben... Es gibt heute zu viele Geschichten von Menschen, die fliehen mussten...

Und doch: In fast jeder Geschichte ist die Hoffnung eines Neuanfangs zu finden. Sie zu erzählen, ist immer auch ein Teil dieses "Neu-Anfangens". Im Erzählen lernen sich Menschen kennen und verstehen.
Der Offene Interkulturelle Mädchentreff MiO und das Interkulturelle Frauen Informations- und Begegnungszentrum FiA sind solche Orte des Erzählens, des Sich-Begegnens, des Sich-Kennenlernens und des gemeinsamen kreativen Tuns. Es entstanden Selbstporträts, Texte zu "Ich in Deutschland", Wünsche für Mädchen und Frauen weltweit... Diese sind in der kleinen Ausstellung "Leben. Anders. 2017" zu sehen, um Geschichten zu teilen... und auch um "neue Räume erfahrbar zu machen". Es gibt nach der Ausstellungseröffnung ein kleines Fest u.a. mit "World-Wide-Women-Dancing"

Im Anschluss bis 18.00 Uhr
INTERKULTURELLE FRAUEN-PARTY
World-Wide-Women-Dancing
Live-DJ*ing: [Balkan, Arabic, Persian, Ska, Indie]
Die Frauen des FiA laden ein zum Tanzen. Ein Nachmittag für alle Frauen, die dazukommen möchten. Mit Kinderbetreuung.
Eintritt: 2,- Euro

So 14.01.18
14:00 - 17:00 Uhr
Klamottenmarkt
Klamotten Tauschmarkt KLAMOTTENTAUSCH-PARTY FÜR ALLE!
Mit Live-Musik, Kuchen & heißem Punsch
Am 14. Januar 2018 öffnet die Frauenkultur ihre Türen, um für diesen Nachmittag den kalten Winter draußen zu lassen.. und um etwas passendes "Neues" für sich zu entdecken. Hose, T-Shirt, Tuch oder Schuhe. Die Spielregeln: Jede Person darf maximal 10 Kleidungsstücke mitbringen. Alle Klamotten sind dann zum Tausch angeboten. Es ist keine Bedingung, etwas mitzubringen, um "mit zu tauschen". Wir bitten euch, die Kleidung vorab zu waschen und darauf zu achten, dass diese gut tragbar ist. Wir bitten um einen gerechten Umgang miteinander. Wir freuen uns auf einen entspannten Nachmittag.

Musikalisch begleitet uns an diesem Nachmittag die CLARA PARK STRINGBAND | Acoustic Americana aus Leipzig, heißt: Folk, Bluegrass, Country, Old Time und ´ne große Brise Fernweh. In der Besetzung Geige, Banjo, Kontrabass, Baritonukulele und viel Harmoniegesang plündern die vier Musiker_innen den Liedergemüsegarten hinterm großen Teich. Zwischen den Zeilen erzählen die Konzerte der Band aber auch von der hiesigen Realität: Hausmusik, Proben im Park und der ehrlichen Nahbarkeit akustischer Instrumente. Die Clara Park Stringband könnte überall sein und ist scheinbar deswegen genau hier.
Eintritt: 3,- Euro | Bis 16 Jahre: frei

Mo 15.01.18
16:00 Uhr
Feministisches Frauen*-Projekte-Treffen
PROJEKTE-TREFFEN
Die AG Frauen*projekte lädt alle Leipziger Frauen*-Initiativen, -Vereine, -Gruppen... zu einem Treffen ein, u.a. um alle Termine für 2018 gemeinsam abzustimmen oder darum zu wissen... oder um vielleicht das eine oder andere gemeinsam umzusetzen... Alles ist möglich!

Einladungen gehen im Moment an alle der AG Frauen*projekte, die "Feministische Vernetzung", RosaLinde/ J.U.L.E. und viele weitere.
Feststehende Termin können auch gerne schon im Vorfeld an die Frauenkultur gemailt werden (hallo@frauenkultur-leipzig.de), um schon eine Vorab-Übersicht zu erstellen.

Mo 15.01.18
19:00 Uhr
Singen und Swingen im Frauenchor „Canta Animata“
Leitung: REGINA KOLB

Di 16.01.18
10:00 - 11:00 Uhr
In Bewegung sein
Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Anmeldung erforderlich.
Leitung: Kristin Bergmann

Di 16.01.18
11:00 - 13:00 Uhr
60 plus: Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!
II. Frauenstammtisch für aktive (Un)Ruheständlerinnen

Im beruflichen (Vor)Ruhestand angekommen, sind die alltäglichen Arbeiten meist überschaubar. Natürlich, größere Renovierungs- und Putz-Aktionen oder Gartenarbeiten halten einen schon auf Trab - und Angst wegen "des Rastens und Rostens" ist völlig unbegründet. Aber manchmal gibt es immer wieder mal einen Moment, in dem es gut wäre, mit anderen Menschen im Gespräch zu sein oder gemeinsam etwas zu tun. Die eigene Meinung öffentlich zu machen, ist ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir mischen uns ein, mischen mit und können nur so - wenn auch nur ein Stückchen - Einfluss nehmen auf das, was in unserer Stadt passiert oder eben nicht. Und dafür ist der "rückenstärkende Austausch" in einer Gruppe hervorragend geeignet.

Leitung: Edda Minkus

Di 16.01.18
15:00 - 16:30 Uhr
Senior/innen-Tanz
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 30,- Euro monatlich

Mi 17.01.18
19:00 - 20:00 Uhr
Bauchtanzkurs für Frauen
Kursleitung: AISHA, Bauchtanzlehrerin, Tänzerin
Teilnahmegebühr: 8,- | 7,- Euro (ermäßigt)

Do 18.01.18
19:00 Uhr
Zwischen Parteilichkeit und systemischem Denken - Das Oranje-Huis-Konzept: Ein adäquater Ansatz für die Frauenhausberatung?
Women in science VORTRAG & DISKUSSION
Referentin: SABRINA WEIDNER
Die mehr als 400 Frauenhäuser in Deutschland müssen nach wie vor jährlich ca. 40.000 Frauen und Kindern Zuflucht bieten. Ein Viertel der Frauenhausbewohnerinnen kehren jedoch zu ihren gewalttätigen Partnern zurück und es kommt nicht selten zu einer Wiederaufnahme der betroffenen Frauen. Die Frauenhäuser finden in diesen Fällen offenbar kein probates Mittel, die Gewaltspirale nachhaltig zu durchbrechen. Als Reaktion auf dieses Phänomen wurde mit dem Oranje-Huis-Konzept ein systemischer Ansatz zur Gewaltprävention entwickelt, das nicht mehr nur die Opfer in den Blick nimmt, sondern auch die Täter in die Arbeit einbezieht. Wieviel des ursprünglichen feministischen Selbstverständnisses steckt jedoch in einem Beratungskonzept, das die Parteinahme vermeidet und den Perspektiven aller Mitglieder des Systems, auch des Täters, gleichermaßen Raum gibt? Im Vortrag soll das Oranje-Huis-Konzept hinsichtlich seiner Tauglichkeit für die feministischen Grundwerte Gleichheit, Parteilichkeit, Solidarität untersucht werden. Da Evaluationen zu dem neuen Frauenhauskonzept bisher weitestgehend fehlen stellt die Analyse einen rein theoretischen Abgleich der feministischen Prinzipien mit den Ideen des niederländischen Ansatzes dar.

Die Veranstaltung findet im Rahmen von "women in science" statt. Kooperation zwischen RGL des Stura der Uni Leipzig und der Frauenkultur
Eintritt: 3,- | 1,50 Euro (ermäßigt)

Sa 20.01.18
10:00 - 13:00 Uhr
Harze, Rinden.
KRÄUTERWORKSHOP
Workshop-Leitung: BRIGITTE BUSSENIUS, Wald- u. Kräuterschule Schildau, http://www.feengarten.de, Ausbildung in Heilpflanzenkunde
Die kühlere Jahreszeit ist eine gute Zeit, um mit Rinden und Harzen verschiedener Bäume zu arbeiten. Auch Sämereien und Zapfen bieten viele Heilkräfte, die wir für unsere Gesundheit nutzen können. Harze wirken antibakteriell und desinfizierend; man kann sie verräuchern oder in Salben verwenden. Einige Möglichkeiten sind heute Thema.

Bitte eine kleine Schraubflasche/Schraubglas und ein eigenes Messer/Schere mitbringen.
Anmeldung bitte bis zum 18.01.2018
Teilnahmegebühr: 12,- | 8,- Euro (ermäßigt)

Mo 22.01.18
19:00 Uhr
Singen und Swingen im Frauenchor „Canta Animata“
Leitung: REGINA KOLB

Di 23.01.18
10:00 - 11:00 Uhr
In Bewegung sein
Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Anmeldung erforderlich.
Leitung: Kristin Bergmann

Di 23.01.18
15:00 - 16:30 Uhr
Senior/innen-Tanz
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 30,- Euro monatlich

Di 23.01.18
18:00 - 19:30 Uhr
Gewaltfreie Kommunikation
Leitung: PAULA J. HERWIG, Mediatorin & Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg gibt uns die Möglichkeit zu verstehen, wie Gespräche und mitmenschliche Kontakte gelingen. Sie lässt uns fähig werden, unsere Gefühle kraftvoll auszudrücken und im Einklang mit den eigenen Bedürfnissen zu leben. Sie hilft uns, anhaltenden Ärger oder Wut zu verstehen und neue Handlungsoptionen kennenzulernen. Bei Schuld- und Schamgefühlen ist sie uns Unterstützung, einen achtsamen und wertschätzenden Umgang mit uns selbst zu finden und neues Selbstvertrauen aufzubauen. Bei Konflikten in persönlichen Beziehungen und am Arbeitsplatz führt sie zu einem besseren gegenseitigen Verständnis. Wir lernen, uns davon zu verabschieden, auf unserem Recht zu beharren und beginnen stattdessen zu erkennen, was wir brauchen, so dass Lösungen gefunden werden können, die tatsächlich den Bedürfnissen aller entsprechen.
In der zweiwöchentlichen Übungsgruppe werdet ihr über mindestens zehn Wochen in die GFK eingeführt und dabei begleitet, euch an euren persönlichen Beispielen auszuprobieren und miteinander zu wachsen.

Anmeldung erforderlich, da max. 10 Teilnehmerinnen möglich.
Kursgebühr: 60,- Euro für 5 Termine

Di 23.01.18
20:00 Uhr
Come and Drum! - Trommelmusik in der Frauenkultur
Westafrikanische und afrokaribische Trommelmusik zu erlernen und zu spielen ist eine der schönsten Möglichkeiten, Rhythmus zu erleben und den Tanz des Lebens besser zu verstehen, seine Kraft zu erfahren und sich mit ihm wohl zu fühlen.
Anmeldung erforderlich!
Kursleitung: Ingeborg Freytag

Mi 24.01.18
11:00 Uhr
Zum alten Eisen gehöre ich noch lange nicht!
Offener Frauen-Stammtisch für interessierte (Un)Ruheständlerinnen
Leitung: EDDA MINKUS

Mi 24.01.18
19:00 - 20:00 Uhr
Bauchtanzkurs für Frauen
Kursleitung: AISHA, Bauchtanzlehrerin, Tänzerin
Teilnahmegebühr: 8,- | 7,- Euro (ermäßigt)

Mi 24.01.18
19:00 Uhr
Queere Mittwochsgesellschaft
STAMMTISCH
Manchmal kann der Alltag ziemlich nervig sein. Dem wollen wir mit unserer reizenden Gesellschaft entgegenwirken und immer am 4. Mittwoch im Monat gemeinsam einen schönen Abend verbringen. Kennenlernen, Austauschen, Plauschen und sich gemeinsam begeistern. Wer auf all diese Dinge und noch viel mehr Lust hat, ist herzlich eingeladen. Unsere Gesellschaft ist für Frauen* geöffnet. dies bedeutet, es sind alle Menschen eingeladen, die sich als Frauen*, Trans*, Inter*, lesbisch oder queer verorten, fühlen, denken.

Mi 24.01.18
19:30 - 21:00 Uhr
Mit Leichtigkeit ins Schreiben kommen.
Leitung: Dr. AMELIE MAHLSTEDT, Autorin und Schreibtherapeutin
Teilnahme nur nach Voranmeldung!
Kosten: 6,- / 5,- Euro
Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat.

Do 25.01.18
16:15 - 17:45 Uhr
Taiji Qigong Shibashi
Qigong NEUER KURS ab 25. 01. 2018
Leitung: BIRGITTA KOWSKY

Diese 18 Bewegungen - ebenso bekannt als die ,18 Harmonien' - sind auch für Ungeübte leicht auszuführen. Diese besonders schöne, fließende Übungsform wird im schulterbreiten Parallelstand durchgeführt und mobilisiert so sanft den Muskeltonus und die Gelenke. Neben bewegten Übungen werden wir auch Übungen aus dem Stillen Qigong durchführen.
Qigong ist ein chinesisches Bewegungs- und Konzentrationssystem. Einige Übungen sind über 1000 Jahre alt und dienen hauptsächlich der Stärkung der Lebensenergie von innen. Darüber hinaus sind viele Übungen leicht zu lernen, fördern die Beweglichkeit des Körpers und sind an vielen Orten einfach durchführbar.
Matten sind vorhanden, bitte lockere Trainingskleidung und warme Socken mitbringen.
Leitung: BIRGITTA KOWSKY, Leipzig | Teilnahme: 8,- | 5,- Euro (ermäßigt)

Do 25.01.18
18:00 - 20:00 Uhr
Kostenlose Beratung für alle Arten von Versicherungen
Fair-Sicherung FAIR-SICHERUNGSBERATUNG für Frauen
Hier können eigene Versicherungspolicen überprüft oder Fragen zu neuen Abschlüssen gestellt werden. Und alles unverbindlich und unparteiisch! Mit ANTJE GOLDHORN, unabhängige Versicherungskauffrau.
Anmeldung ist erforderlich.

So 28.01.18
15:00 - 17:00 Uhr
Singen bei uns
OFENES CHORPROJEKTE
Chorleitung: STEFFI PLESCHKA
Der ganze Chor und die Chorleiterin Steffi Pleschka freuen sich über interessierte Sängerinnen und Sänger, die Lust und Freude haben, neu in diesen Chor einzusteigen und mitzusingen.

Mo 29.01.18
19:00 Uhr
Singen und Swingen im Frauenchor „Canta Animata“
Leitung: REGINA KOLB

Di 30.01.18
10:00 - 11:00 Uhr
In Bewegung sein
Kleiner Bewegungskurs für Seniorinnen
Anmeldung erforderlich.
Leitung: Kristin Bergmann

Di 30.01.18
15:00 - 16:30 Uhr
Senior/innen-Tanz
Leitung: KERSTIN ARNDT, Trainerin für Senior/innen-Tanz.
Kursgebühr: 30,- Euro monatlich

Mi 31.01.18
19:00 - 20:00 Uhr
Bauchtanzkurs für Frauen
Kursleitung: AISHA, Bauchtanzlehrerin, Tänzerin
Teilnahmegebühr: 8,- | 7,- Euro (ermäßigt)

Sa 03.02.18
11:00 - 17:00 Uhr
Wer schreibt, der bleibt - Biografisches Schreiben I
Workshop-Leitung: AMELIE MAHLSTEDT, Autorin und Schreibtherapeutin
Das eigene Leben hält genug Geschichten bereit, um daraus ein Buch zu machen. Die Workshop-Reihe "Wer schreibt, der bleibt I-III" vermittelt einfache, aber höchst wirksame Methoden des kreativen Schreibens, um Selbsterlebtes (oder auch Erfundenes) in witzige, nachdenkliche oder auch heilsame Geschichten zu verwandeln. Wer sich immer schon in der Kunst des Schreibens als Möglichkeit der Verwandlung üben wollte, ist herzlich willkommen.
Im Grundkurs "Biografisches Schreiben I" erlernen die Teilnehmer/innen Methoden, um den inneren Zensor auszuschalten und zu einem freien Schreibfluss zu finden. Wie man bildreich und authentisch schreibt. Und wie man einen Spannungsbogen aufbaut. Am Ende des Workshops hat jede/r Teilnehmer/in eine erste Episode aus dem eigenen Leben geschrieben.

DR. phil. AMELIE MAHLSTEDT, geb.1976, Studium der Volkswirtschaftslehre und der Sprachentwicklung an den Universitäten Bonn, Berlin und Edinburgh. Promotion am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig. Freie Autorin und Schreibtherapeutin (IEK Institut). Seit 2015 Weiterbildung in Poesie- und Bibliotherapie (EAG-FPI).
Termine für die Workshops "Biografisches Schreiben II und III": 03.03.2018 / 07.04.2018 je 11-17 Uhr
Anmeldung bis zum 01.02.2018 erforderlich, da die Teilnehmer/innenzahl begrenzt ist.
Teilnahmegebühr für die Workshopreihe: 80,- | 70,- Euro (ermäßigt). Einzeltermin: 30,- | 25,- Euro (ermäßigt)

Sa 03.02.18
22:00 Uhr
Queerparty meets '80s
Geboten wird von DJane MARIA (Queerparty) ein bunter Abend mit ganz viel Tanzmusik... musikalisch queer durch viele Jahrzehnte mit den absoluten Tanzkrachern.
Eintritt: 3,- Euro

Do 08.02.18
19:00 Uhr
Was kann es bedeuten, Feministin und Lesbe zu sein
Drei Alltagsstrategien von Tschetscheninnen* gegen Rassismus und (Hetero-) Sexismus in Russland.
VORTRAG & DISKUSSION
OLGA REZNIKOVA, Göttingen

Tschetschenische Frauen* sind gleichzeitig von Rassismus und von (Hetero)Sexismus in Russland betroffen. Die Kämpfe und die Aushandlungen, die sie dabei führen, sind zwar nach Außen wenig sichtbar, haben aber eine große Bedeutung für den Alltag sowie für die Reflexionen der Frauen* darüber, was "Feminismus" sein kann und was nicht. In diesem Vortrag werden zwei Frauenporträts und zwei Situationen vorgestellt sowie die Akteur*innen mit ihren Reflexionen zu den Situationen zitiert. Das Material stammt aus der ethnographischen Forschung im Zug von Moskau nach Grozny und in Grozny selbst in den Jahren 2010-2015.

OLGA REZNIKOVA ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Göttingen. Sie promoviert gerade im Fach Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie zum Thema "Moralische Ökonomien und urbane Ethiken in Moskau". Ihre Magisterarbeit hat sie in München zum Thema "Kämpfe und Aushandlungen in einer neuen ,Leere' der Stadt. Grozny im Kontext des anti-tschetschenischen Rassismus" geschrieben. Die Forschungsschwerpunkte von Olga Reznikova sind die feministischen Theorien und soziale Ungleichheiten sowie Rassismus und Antisemitismusforschung.
Eintritt: 4,- | 2,- Euro (ermäßigt)